Schlieremer Ausgabe September 2020

Wir hoffen, Sie konnten die sommerliche Ferienzeit geniessen und sich genügend erholen. Die EVP Schlieren startete nach den Sommerferien am 17. August mit der verschobenen 65. Generalversammlung.  Da gedachten wir im Besonderen an unseren Alt-Stadtrat Peter Gysling, der am 17. Mai 2020 im 78. Lebensjahr gestorben ist. Er war von 1974 – 1976 Tiefbauvorstand und von 1976 bis 1982 Hochbauvorstand. Von 1994 bis 2004 war er Gemeinderat und wurde 2001 für ein Jahr zum Gemeinderatspräsident gewählt. Er leitete von 1979-1980, von 1989 – 1991 und von    2002 – 2010 die EVP Schlieren. 2011 zog er zu seiner Lebenspartnerin nach Bern. Peter Gysling besuchte auch weiterhin fast alle EVP-Veranstaltungen in Schlieren. Nun hat sich der Lebenskreis von Peter Gysling geschlossen. Wir werden dich lieber Peter in bester Erinnerung behalten. Danke Peter für dein grosses Engagement für Schlieren und besonders für die EVP.  An der Generalversammlung konnten wir die statutarischen Traktanden zügig behandeln. Neu in unseren Vorstand wählten wir Numeir Basha. Er wird die Web-Seite bearbeiten. Dann befassten wir uns mit den Abstimmungsvorlagen vom 27. September. Wir übernahmen alle Empfehlungen zu den Eidgenössischen und kantonalen Abstimmungen der EVP Kanton Zürich. Bei der Abstimmung Schlieren „Gewinnabgabe Gasversorgung zu Gunsten des allgemeinen Haushalts“ beschlossen wir Stimmfreigabe. Die nächste Parteiversammlung findet am Montag, 28. September 2020 um 19.00 Uhr im alten Schulhaus  Freiestr. 10,  1. Stock rechts statt. Alle sind herzlich eingeladen.

Robert Welti,  robertwelti@bluewin.ch

News der EVP Schweiz

24.11.2020 | 

E-ID und Freihandelsabkommen mit Indonesien: Alle Informationen zur DV sind online

Die Online-​Delegiertenversammlung vom Wochen­ende: Ein­la­dung, Pro­gramm und alle Dos­siers zu den Geschäf­ten, die wir behandeln.

04.11.2020 | 

Ist ein afrikanisches Kind weniger wert? - Das aktuelle Akzente ist online

Wirt­schaft, Poli­tik und Reli­gion im gros­sen Inter­view zur Konzern-​Initiative. Aus­ser­dem: Kriegsgeschäfte-​Initiative und Sex­kauf­ver­bot für die Schweiz. Das neue Akzente online!

30.10.2020 | 

Was unternimmt der BR gegen drohende Vernichtung des armenischen Volkes?

Seit Wochen hält der ver­lust­rei­che Kon­flikt zwi­schen Arme­nien sowie Aser­beid­schan und der Tür­kei um Berg-​Karabach an. Dem arme­ni­schen Volk dro­hen Ver­trei­bung und Ver­nich­tung. Für die par­la­men­ta­ri­sche Gruppe Schweiz-​Armenien fragt EVP-​Nationalrätin Mari­anne Streiff in einer Inter­pel­la­tion den Bun­des­rat, was er kon­kret unter­nimmt, um die Bevöl­ke­rung in Berg-​Karabach zu schützen